Page 4 - Bürger-Info Mank
P. 4

04                                                                            BÜRGER-INFO  JULI 2021


             Aus dem Gemeinderat



             Rückblick auf die 9. Gemeinderatssitzung am 11. Juni 2021




             weile fest: Ramona Kletzl aus Mank übernimmt die Lei-  Planung Rückhaltebecken
             tung. Unterstützt wird sie von Viktoria Lintner und Karina
             de Rezende-Fohringer aus Mank. „Damit können wir ein  vergeben

             komplettes Kinderbetreuungspaket anbieten, für alle die   Die mittlerweile durchgeführte Konzepterstellung für die
             es brauchen,“ freut sich BGM Martin Leonhardsberger   Rückhaltebecken am Hagberg und beim Hofer-Areal wur-
             über die weitere Aufwertung der Stadt.  Das Projekt ist   de an die Fa. Hydroingenieure um 21.045 Euro vergeben.
             auch Teil der Zertifizierung zur „Familienfreundlichen Ge-  Derzeit in Arbeit ist die wasserrechtliche Einreichplanung,
             meinde“. Die Bauarbeiten im Kindergarten sind derzeit im   die weitere 18.114 Euro kostet. Im nicht öffentlichen Teil
             Finale, im Sommer wird der Abschluss mit der Gartenge-  wurden die Grundankäufe bzw. Pacht der Flächen für die
             staltung erfolgen, bei der die Landjugend dankenswerter   Rückhaltebecken beschlossen.
             Weise unterstützt. Die Spielgeräte wurden an die Fa. GE-
             STRA aus Steyr um 23.468 Euro vergeben.
                                                                   Grundverkauf, Gehweg
             Ökostrom und neue Krite-                              Großaigen und Straßenbau

             rien Klimaschutz-Förderung                            Ein Grundstück in der Zellergasse wurde  an die Fami-


             Die Verlängerung des bestehenden Ökostrom-Tarifes mit   lie Enzelberger aus Mank verkauft. In der Gstetnergas-
                                                                   se wurde ein Grundstück aus der Aufschließungszone
             der EVN um 3 Jahre wurde beschlossen. Rund 660.000    entlassen.  Die Grundankäufe im Gesamtausmaß von
             Kilowattstunden verbraucht die Gemeinde pro Jahr, die   3.475 m² für den Gehweg nach Großaigen sind nach der
             größten Verbraucher sind Kläranlage, Wasserwerk und   Vermessung an die 5  Grundbesitzer überwiesen  wor-
             Straßenbeleuchtung.  Die jährlichen  Stromkosten betra-  den. Im nicht öffentlichen Teil wurden Grundankäufe für
             gen 113.000  Euro. EVN Kunden  können  in Mank ihre   neue Baugründe beschlossen. Die Zufahrt zur neuen Ca-
             Bonuspunkte  für den Ankauf von Bäumen durch die      ritas-Werkstatt wird im Sommer asphaltiert,  danach  die
             Stadt  spenden. Im  Herbst werden die nächsten Klima-  Zufahrt zur neuen GVU-Halle  in der Florianigasse.  Die
             schutz-Bäume gepflanzt. Für  den EVN-Trafo am alten   Arbeiten  wurden  an Lang&Menhofer  aus Loosdorf  um
             Sportplatz wurde ein Dienstbarkeitsvertrag beschlossen,   112.249 Euro vergeben.
             der alte Trafo neben dem Marienheim wird abgebrochen.

                                                                   Ferienspiel und
                                                                   Sommersportwoche


                                                                   Stadtrat Wieser berichtete vom 25. Ferienspiel, das am
                                                                   7. Juli im Beserlpark mit einer Aufführung von Mäuschen
                                                                   Max begann. Jeden Donnerstag finden die Veranstal-
                                                                   tungen statt, damit die Testung in der Früh in Mank mög-
                                                                   lich ist. Groß ist auch das Interesse an der Sommersport-
                                                                   woche Ende August – mehr  als 50 Kinder sind bereits
             36 Klimaschutzbäume wurden bereits gepflanzt.
                                                                   angemeldet.
             Die Förderkriterien für die Klimaschutzförderung der Stadt
             für Privathaushalte wurden  angepasst. Umwelt-Stadtrat   Finanzielles
             Herbert Permoser hat die neuen  Regelungen  im Aus-
             schuss und mit dem Land erarbeitet. Seit 2001 wurden   Die Änderungen  im Budget sind im ersten Nach-
             rund 250.000 Euro ausbezahlt. Ab 1. Jänner 2022 werden   trags-Voranschlag  abgebildet.  Mehr Ertragsanteile  vom
             Heizungen  nur  mehr bei Ersatz  einer Ölheizung geför-  Bund und eine Ausschüttung des GVU bringen 116.000
             dert. Wärmedämmungen müssen aus nachwachsenden        Euro mehr Spielraum, der für Straßenbau in der Floria-
             Rohstoffen stammen und für E-Autos läuft die Förderung   nigasse, Klimaschutzförderungen und Glasfaserverkabe-
             stufenweise bis 2025 aus.                             lungen verwendet wird. 88.000 Euro Förderung erhält die
   1   2   3   4   5   6   7   8   9