Page 3 - Bürger-Info Mank
P. 3

BÜRGER-INFO OKTOBER 2020                                                                           03


          Aus dem Gemeinderat


          Rückblick auf die 4. Gemeinderatssitzung am 4. September




          Gemeinderat:

          Grundverkäufe und

          Hochwasser

          Im Zuge der 4. Gemeinderatssitzung am 4. September
          im Stadtsaal Mank wurden Bau- und Betriebsgrundstücke
          verkauft und die Hochwassersituation besprochen.


          Verkauf von Bau- und
          Betriebsgrundstücken                                  Abbildung: Die GEDESAG Doppelhäuser in der Zellergasse –

                                                                die ersten 6 Häuser werden 2021 fertig sein.
          Die Firma ZÖFA erweitert im Betriebsgebiet ihr bestehen-
          des Areal um 5.000 m² in 2 Etappen: heuer werden 2.500 m²
          angekauft und im kommenden Jahr weitere 2.500 m². Ne-  Hochwassersituation: Ge-
          ben dem Ausbau in Mank wird in Absdorf im Tullnerfeld
          ein zweiter Firmenstandort aufgebaut. „Mit 100 Mitarbei-  meinde plant Schutzprojekte
          tern ist ZÖFA unser größter Kommunalsteuerzahler – wir
          freuen uns über dieses Bekenntnis zum Standort Mank“,  und fördert Eigenvorsorge
          so BGM Martin Leonhardsberger.                        Beim Starkregen am 22. August sind mit rund 150 Litern/
                                                                Sekunde die größten Regenmengen seit 1959 gefallen.
                                                                Massive Überschwemmungen im ganzen Gemeindege-
                                                                biet waren die Folge. 200 Feuerwehrleute waren bei 150
                                                                Einsätzen in den ersten 2 Tagen unterwegs – die Kosten
                                                                für den Einsatz übernimmt die Stadtgemeinde. 118 Häu-
                                                                ser wurden vom Bürgermeister mit  Gemeindevertreter
                                                                und Sachverständigem mit der Schadenskommission be-
                                                                sucht – die Gebäudeschäden wurden in der Höhe von 3,5
                                                                Mio. Euro geschätzt. Neben der Versicherung übernimmt
                                                                das Land NÖ 20 % der Schadenssumme aus dem Kata-
                                                                strophenfonds (in Mank wird der Landesbeitrag mehr als
                                                                500.000 Euro betragen).



          Abbildung: Zöfa erweitert das Manker Betriebsareal.

          ZÖFA errichtet auch derzeit die 6 Doppelhäuser der GE-
          DESAG  in der  Zellergasse –  für  den nächsten Bauab-
          schnitt mit 8 Doppelhäusern wurde das 2.878 m² große
          Grundstück an die GEDESAG verkauft.
          Die Familie Armando Gjini und Christina Weichinger kauft
          eine 172 Quadratmeter große Ergänzungsfläche vor ih-
          rem Haus in der Schlossgasse. Dieses wurde zuvor aus
          dem öffentlichen Gut der Gemeinde herausgelöst.
          Eine 102 m² große Fläche für das öffentliche Gut vor dem   118 Häuser hat die Schadenskommission besucht:
          Haus in Kleinaigen Nr. 2 erhält die Stadtgemeinde von   BGM Martin Leonhardsberger, Stadtrat Martin Sommer und
          Monika Schrittwieser.                                 Baumeister Josef Resel.
   1   2   3   4   5   6   7   8