Page 10 - Bürger-Info Mank
P. 10

10                                                                           BÜRGER-INFO MÄRZ 2021



       Umwelt & Klimaschutz


       Infos und Aktivitäten der Stadtgemeinde




       Möbel Garschall: Umweltbe-                            verbrauchs.  Heuer ist die Anschaffung  eines  E-Autos

       wusstsein ausgezeichnet                               geplant und die schrittweise Umstellung der Beleuchtung
                                                             auf LED. „Wir freuen uns über die Ausrichtung der Firma,
       Mit  der  Auszeichnung als Klimabündnisbetrieb  und der   die auch perfekt zu den Bemühungen der Stadtgemein-
       Erneuerung des Umweltzeichens kann sich Möbel Gar-    de im Umweltbereich passt“, gratulieren Umwelt-Stadtrat
       schall über gleich 2 Auszeichnungen aus dem Umwelt-   Herbert Permoser und BGM Martin Leonhardsberger.
       bereich freuen.


                                                             Photovoltaik-Förderungen

                                                             für Privathaushalte

                                                             Für Privatpersonen gibt es folgende Förderungen für die
                                                             Errichtung einer Photovoltaik (PV) Anlage:
                                                             PV Förderung bis 50 kWp - Kommunalkredit Public
                                                             Consulting GmbH (KPC)
                                                             Max. 35 % der Investitionskosten. Details unter:  www.
                                                             umweltgemeinde.at/foerderung-pv-klien   oder https://
                                                             www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/photovol-
                                                             taik-2020-2022.html
                                                             PV Investitionsförderung der ÖMAG – max. 30 % der
                                                             Investitionskosten

       Foto: Herbert Permoser, Robert und Alexander Garschall.  Details unter: www.umweltgemeinde.at/foerderung-pho-
                                                             tovoltaik-tarif-oemag oder www.oem-ag.at/de/foerderung/
       2016 schaffte  das Manker Familienunternehmen  erst-  Unterstützung bekommen Sie außerdem bei der Hotline
       mals die Zertifizierung mit  dem österreichischen  Um-  der Energieberatung NÖ +43 2742 221 44, https://www.
       weltzeichen, 2020 wurde der Betrieb für weitere 4 Jahre   energie-noe.at/  oder direkt bei den 2 angegebenen För-
       von der Republik ausgezeichnet. Ein sinnvoller und wert-  derstellen.
       schätzender Umgang mit der Natur ist Teil der Firmen-  PV-Anlagen: 100-Dächer-Programm in Mank
       philosophie des 1957 gegründeten Unternehmens. Neu    Für die nächsten 100 Photovoltaik-Anlagen in Mank ver-
       ist die Auszeichnung als Klimabündnis-Betrieb, auch hier   doppelt die Stadt ihre Förderung von 300 auf 600 Euro.
       gilt es, einen  strengen  Kriterienkatalog  zu erfüllen,  der   Stattet man die Anlage mit einem Batteriespeicher aus,
       auch vor Ort überprüft wird. Regionales  Holz  aus Wäl-  so gibt es weitere 400 Euro als Bonus dazu.
       dern mit Wiederaufforstung ist der Rohstoff für die Arbeit.
       „Wir verarbeiten zu 95 % Massivholz und achten auf hohe
       Qualität und Langlebigkeit“, erklärt Robert Garschall den
       nachhaltigen  Ansatz. Bei der Behandlung  der Oberflä-
       chen setzt man verstärkt auf Öle und wenn notwendig auf
       umweltfreundliche Lacke. Nicht nur der Rohstoff stammt
       aus der Region: „99 % unserer Kunden befinden sich im
       Umkreis von 50 Kilometern“, erklärt Junior-Chef Alexan-
       der Garschall. Auch bei den Partnerunternehmen für z.B.
       Polstermöbel und Küchen setzt man auf österreichische
       Hersteller. Die  Holzabfälle  und Sägespäne  werden zu
       Briketts verpresst und  in der hauseigenen  Holzheizung
       zur Wärmeerzeugung verwendet. Eine 20 kW Photovol-
       taikanlage deckt seit dem Vorjahr einen Teil des Strom-  Die Stadt geht mit gutem Beispiel voran: PV-Anlage NMS
   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15